KlimaNews

KlimaNews

Lesen und Weitererzählen ist gut, Handeln ist besser.

Ebenfalls in der „Süddeutschen Zeitung“ resümiert Joachim Becker die Lage vor dem dritten Dieselgipfel in Berlin. Worum es geht? Deutsche Autohersteller haben bekanntlich jahrelang getrickst und betrogen, um die Grenzwerte für Stickstoff-Emissionen zu umgehen. Die Behörden haben fast ebenso lang beide Augen zugedrückt, bis die amerikanische Justiz die deutschen Autobauer mit Milliardenbussen belegten. Aber auch […]

Read more

 „Wenn wir nicht handeln, wird es deutlich teurer“ In der Süddeutschen Zeitung lesen wir ein schon fast mitleiderweckendes Interview mit der deutsche Umweltministerin Svenja Schulze, jener Frau im Berliner Kabinett, die sich immer wieder für ihre Sache ins Zeit legt und von der „Klima-Kanzlerin“ Merkel und dem CSU-Verkehrsminister Andreas Scheuer immer wieder eines auf den […]

Read more

„Es geht zu lange und zu langsam“ Im Zusammenhang mit dem CO2-Gesetz und dem Klimagipfel in Kattowitz fassen Stefan Häne und Martin Läubli im Tages-Anzeiger eine Studie des Forschungsunternehmens Econcept zusammen. Laut den beiden Autoren lassen sich 30 Prozent der Emissionen ohne weitere zusätzliche Anstrengungen erreichen. Um das 1,5-Grad-Limit zu erreichen, wäre im Inland Reduktionen von […]

Read more

Im Nationalrat beginnt die Debatte um das CO2-Gesetz resp. um eine Zusammenführung des Schweizer Emissionshandels mit dem Emissionshandel der EU. Im Tages-Anzeiger mahnen die Zürcher Klimaforscherin Sonia Seneviratne und der St. Galler Wirtschafts- und Ökologieprofessor Rolf Wüsenhagen die Parlamentarier, endlich mit der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens ernst zu machen: „Der Nationalrat kann (…) aber mit dem CO2-Gesetz […]

Read more